Quartiersbegehungen mit den neuen Auszubildenden

Wie jedes Jahr ging es für uns Auszubildende auf Quartiersbegehung, um dem 1. Lehrjahr die Quartiere der WBM etwas näher zu bringen.

Am 16.08.2017 starteten wir mit Friedrichshain  - Kreuzberg. Bei verregnetem Wetter verschafften wir uns am Platz der Vereinten Nationen 1 einen Rundumblick über Berlin. Nachdem wir uns an der Landsberger Allee noch eine Umsetzwohnung angeschaut haben, mussten wir die Tour aufgrund von starkem Regenfall abbrechen. Die Tour wurde am 23.08.2017 fortgesetzt. Dort besichtigten wir die Neubauten in der Colbestraße 5/7 und in der Gärtnerstraße 8-9a, als Abschluss konnten wir durch Felix Nüscher (1. Lehrjahr) weitere Wohnungen in der Waldemarstraße 36 und 116a anschauen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Frau Groß, die uns diesen zweiten Termin ermöglicht hat.

Zwischen den beiden vorherigen Terminen begaben wir uns noch in das Nikolaiviertel. Nachdem wir dort eine Wohnung besichtigt haben, führten wir unsere Begehung unter anderem mit den Rathauspassagen fort.

Am 24.08.2017 zog es uns zu den Mietergärten und von dort aus begaben wir uns weiter in das Hugenottenviertel. Der Neubau in der Schmidstraße war unsere letzte Station an diesem Tag.

Die letzten beiden Besichtigungen fanden in Treptow – Köpenick und in Spandau statt.

In Treptow – Köpenick ließen wir uns von Angelika Ros und Aydin Acik (1. Lehrjahr) durch einige Wohnungen in der Heidelberger Straße führen, da sie dieses Quartier momentan in ihrer Abteilung betreuen.

In Spandau begannen wir wieder mit mehreren Wohnungsbesichtigungen und schlossen mit Berlins derzeit größtem Bauprojekt, den Pepitahöfen, unsere Quartiersbegehungen ab.

Durch diese Begehungen konnten wir uns untereinander besser kennenlernen und unsere neuen Auszubildenden einen guten Start bescheren.   

Lisa Stieler, Auszubildende des 1. Lehrjahres zur Immobilienkauffrau und Vincent Sowade, Auszubildender des 2. Lehrjahres zum Immobilienkaufmann